Was ist ein Backtrennspray und wofür wird es genutzt?

Ein Backtrennspray wird gerne auch nur als Backspray bezeichnet und es handelt sich um ein Backzubehör. Das Produkt wird zu den Backhilfsmitteln gezählt und es wird genutzt als Trennmittel für Backformen wie Kuchenformen oder Brotformen. Meist besteht das Spray aus Lecithin, ungehärtetem Pflanzenöl und pflanzlichen Wachsen wie beispielsweise Candelillawachs. 

Was ist für das Backtrennspray zu beachten?

Ein Backtrennspray wird meist dann genutzt, wenn das Einpinseln von den Backformen mit Fett deutlich zu viel Zeit beansprucht. Ein Backspray hat das Ziel, dass die fertig gebackenen Gebäckstücke sehr einfach aus der Form gelöst werden können. Auch werden die Backsprays dafür genutzt, damit Backbleche zum Beispiel beim Backen von Biskuitböden oder Wienderböden eingefettet werden. Ein Backtrennspray dient dann als ein Ersatz für das Backpapier. Backsprays werden zudem auch genutzt für Waffeleisen oder für Grillroste und das Ankleben von dem Gut am Waffeleisen oder Grillrost wird verhindert. In vielen Fällen werden die Backtrennmittel nur gewerblich verwendet und dies beispielsweise bei Restaurants, Fleischereien, Großküchen, Backshops oder auch bei Bäckereien. Sind Lebensmittelzusatzstoffe wie Propan, Isobutan oder Butan enthalten, ist ein Spray nur für die gewerbliche Nutzung geeignet. Propan oder Butane kommen bei den Sprays als Treibgas vor und sie sind auch leicht entzündlich. Durch Explosionsgefahr oder Verbrennungsgefahr darf das Spray somit nicht mit glühenden Kohlen oder mit offenen Flammen in Berührung kommen. Der Einsatz wird von dem Gesetzgeber somit nicht für einen privaten Haushalt vorgesehen. Es gibt ein Backtrennspray allerdings auch für den Endverbraucher und sie sind auch für einen privaten Gebrauch geeignet.

Wichtige Informationen für ein Backtrennspray

Bei dem Backen spielt die richtige Behandlung von dem Teig eine sehr wichtige Rolle. Bislang war es immer notwendig, dass die Backbleche und Backformen mühsam und sorgfältig eingefettet wurden. Dies war wichtig, damit das Ankleben von dem Teig verhindert wurde. In der heutigen Zeit allerdings gibt es die Trennsprays und diese sind einfach zu handhaben. Das zeitraubende Einfetten von den Formen ist damit Vergangenheit. Werden viele Kuchen oder Torten bei der heimischen Backstube gebacken, dann wird das Backtrennspray auch benötigt. Die Backbleche oder Backformen können damit sehr schnell einfettet werden. Die Anwendung ist nicht kompliziert und das Auftragen ist sehr bequem möglich. Wurde das Trennspray gelegentlich benutzt, wird darauf ungerne verzichtet. Die Torten und Kuchen können ohne Probleme aus einer Backform gelöst werden. Sogar Backbleche können mit der dünnen Schicht versehen werden, damit dabei nichts mehr anklebt. Besonders nützlich ist ein Spray immer bei filigranen, verwinkelten oder unebenen Backformen. Das Spray ist sehr ergiebig, nachdem bereits kleine Mengen ausreichend sind.

Mehr zu dem Thema hier

Bücherkartons für einen sicheren Umzug

Wer kennt es nicht bei einem Umzug, wenn man plötzlich der Umzugkarton mit den Büchern auseinanderbricht? Es ist ein Klassiker, auch weil die Menschen beim Verstauen ihrer Bücher oftmals falsche Umzugskartons verwenden. Hier braucht man nämlich spezielle Umzugskartons, sogenannte Bücherkartons. Wo sich diese unterscheiden, kann man nachfolgend erfahren.

Das sind Bücherkartons

Möchte man Bücher verpacken und transportieren, so sollte man das auf gar keinem Fall in einem normalen Umzugskarton tun. Das geht nämlich in der Regel schief, da durch das Gewicht der Bücher, der Boden vom Umzugskarton bricht. Damit das gerade nicht passiert, gibt es Bücherkartons. Weil verpackt man seine Bücher falsch und die landen auf dem Boden, können sie hierbei leicht schmutzig und beschädigt werden. Das kann mit einem Bücherkarton nicht passieren. Dafür sorgt unter anderem die Verstärkung. So verfügt hier ein Bücherkarton in der Regel über einen sogenannten doppelten Schmetterlingsboden. Auch die Seiten sind deutlich dicker bei der Pappe, als bei einem normalen Umzugskarton. Und gerade diese Verstärkungen sorgen letztlich dafür, dass man darin Bücher sicher transportieren kann. Ein solcher Bücherkarton hat hier eine maximale Traglast von bis zu 40 kg, in Abhängigkeit vom Modell.

Weitere Merkmale bei Bücherkartons

Damit man Bücherkartons, alleine schon wegen ihrem Gewicht, besser transportieren kann, verfügten sie in der Regel über Einbuchten die als Griff genutzt werden können. Damit die Griffläche hierbei nicht ausbrechen kann, gibt es eine je nach Modell bis zu 3-fache Griffverstärkung beim Karton. Je nach Modell, genauer je nach Größe vom Bücherkarton, hat dieser ein Volumen von bis zu 47 Liter. In welcher Anzahl hier Bücher in einen Karton passen, hängt natürlich immer von der Größe und Stärke, aber auch vom Gewicht der Bücher ab. Damit man jederzeit weiß was im Bücherkarton ist, gibt es entsprechend große Beschriftungsflächen. Das erleichtert gerade später die Suche von einem Buch.

Kauf von Bücherkartons

Möchte man jetzt umziehen oder möchte man seine Bücher sicher verstauen oder transportieren, so sollte man sich hier die Angebote ansehen. Gerade da die Kartons sich hinsichtlich der Größe, aber auch der Traglast sich stark unterscheiden kann. Gerade deshalb empfiehlt sich hier ein genauer Blick. Auch weil es je nach Angebot noch Abweichungen gibt. So kann man hier zwischen einzelnen Kartons und Set-Angeboten mit mehreren Bücherkartons wählen. Je nach Hersteller und Händler gibt es hier auch Preisunterschiede. Gerade in dieser Gesamtheit, sollte man vergleichen bevor man sich für ein Angebot entscheidet. Ein Blick in das Internet reicht hier schon aus, wo man innerhalb von wenigen Minuten hier schon eine gute Übersicht bekommt. Darauf basierend kann man dann vergleichen und sich letztlich für ein Angebot entscheiden, was zum eigenen Bedarf passt.